Am Sunday 17.11.2013 im Fluc:
Dieses Event war bereits - Zum Heutigen Programm...
Andi Almqvist / Petra und der Wolf

Gehst du hin?




Andi Almqvist / Petra und der Wolf

Sunday, 17.11. // Konzert

Der schwedische Sänger und Komponist Andi Almqvist ist bekannt für seine dunklen, cineastischen Sounds. Seine eindringlichen Songs erzählen von Leben, Tod, Entfremdung und dysfunktionaler Liebe.
In den vergangenen Jahren tourte der Musiker weltweit, sowohl als Headliner als auch als Support von Künstlern wie Woven Hand, Mark Lanegan, B B King, Kaizers Orchestra und Bettye Lavette.

Auf seinem vierten Album nimmt er uns mit auf eine unsichere Reise um die Welt. Er erfriert beinahe in Warschau, ist fast glücklich in New York und wird Zeuge vom endgültigen Tod der Liebe in Paris. “Warsaw Holiday” ist ein Album ohne Kompromisse, von einem Musiker, der niemals aufhört uns zu überraschen.

Andi Almqvists Song “I Was Not to You What You Were To Me” ist in Thomas Vinterbergs Film “Jagten” zu hören. Der Film des dänischen Regisseurs würde 2012 in Cannes für die Goldene Palme nominiert.

Andi Almqvist is a Swedish singer and composer known for his dark, cinematic sound and haunting lyrics about life, death, alienation and dysfunctional love.
He has toured the world extensively over the years, headlining or supporting artists like Woven Hand, Mark Lanegan, B B King, Kaizers Orchestra and Bettye Lavette.

On Almqvist’s fourth album he takes us on a wobbly trip around the world. Almqvist nearly freezes to death in Warsaw, is almost happy in New York and witnesses the final death of love in Paris.”Warsaw Holiday” is an uncompromisig album from an artist that never stops astonishing us.
Andi Almqvist’s song “I Was Not To You What You Were To Me” was featured on the soundtrack of “The Hunt” by Danish director Thomas Vinterberg. The movie was nominated for The Golden Palm in Cannes 2012.

externer link http://www.facebook.com/pages/Andi-Almqvist/128634228809

Petra und der Wolf (Wien)

Eine sich aufbauende Gitarrenwand, ein vielschichtiges, treibendes Schlagzeug, das auch mal die Ober- hand gewinnen kann, eine Stimme, die aus dem Körper erwächst und ein Bass, der zurück auf den Boden holt. Es darf auch mal ruhiger werden. Es können sich ein Kontrabass und ein Saxophon dazugesellen. Die Wendungen und Brüche bleiben. Gefällig wird es nie, melodio?s und tanzbar durchaus. petra und der wolf verweigern sich eindeutigen Zuschreibungen und klaren Songstrukturen und überzeugen emotional. Wenn man so will … Progressive Rock/Anti-Folk/Grunge.

Eingängig und doch vielschichtig genug um von Mal zu Mal Neues zu entdecken. Mit Gitarre, Bass, Schlagzeug, Saxophon und einer für alle Höhen und Tiefen ausgestatteten Stimme pendeln petra und der wolf zwischen klassischem Singer/Songwritertum, rockigen Anleihen und jazzigen Tönen. Dazwischen werden Erinnerungen an den Grunge der 1990er wach und die Lust noch einmal 16 zu sein. Wohltuend auch, dass sich petra und der wolf mit ihrem rauen, treibenden, aneckenden Sound und dem kraftvollen Gesang von aktuellen Trends der alternativen Wiener Musikszene abhebt.(Corinna Widhalm, malmoe)

Eintritt: 6 Euro (VVK), 8 Euro (AK)

1020, Praterstern 5, Wien

In der Nähe

Fluc Wanne
235 Checkins
0m entfernt
Cafe Dogenhof
Cafe Dogenhof
57 Checkins
327m entfernt
Prater Dome
907 Checkins
333m entfernt
Pratergalerien
Pratergalerien
0 Checkins
366m entfernt
Planetarium
127 Checkins
382m entfernt
Prater
0 Checkins
444m entfernt
Central Garden
0 Checkins
643m entfernt
Alf Cafe
Alf Cafe
10 Checkins
669m entfernt
Theater Nestroyhof - Hamakom
Theater…
42 Checkins
739m entfernt