Am Monday 25.3.2013 im Porgy & Bess:
Dieses Event war bereits - Zum Heutigen Programm...

Gehst du hin?




In der Strengen Kammer: Lost & Found - NEE.

Monday, 25.3. 19:00 // Konzert

Clemens Salesny: alto saxophone, bass clarinet
Christoph Walder: horn, Wagnertuba
Clemens Wenger: keyboards, electronics

Eintritt: 7,50€

Dieses Event war bereits - Zum Heutigen Programm...

Gehst du hin?




Enrico Pieranunzi / Hein van de Geyn / André Ceccarelli (I/NL/F)

Monday, 25.3. 20:30 // Konzert

Ein Klaviertrio der Extraklasse: der römische Ausnahmepianist Enrico Pieranunzi, Hollands führender Kontrabassist, Hein van der Geijn, und Frankreichs Drummerstar André Ceccarelli!
Ein Trio von wahrhaft europäischer Größe, das sich da zusammenge-funden hat! Pianist Enrico Pieranunzi, geboren 1949 in Rom, gilt mit seinem rhythmischen Reichtum und seinem gepflegten, klassisch geschulten Anschlag als Europas führender Modernjazz-Pianist. Sein cooles und dennoch warmes Klavierspiel knüpft da an, wo Bill Evans 1980 aufhören musste. “A new approach to the top jazz piano world” – so urteilte denn auch kein Geringerer als McCoy Tyner über Enrico Piera-nunzi. Pieranunzi, der auch lange Jahre eine klassische Musikprofessur innehatte, kann auf Konzerte und Platteneinspielungen mit Musikern wie Chet Baker, Joe Henderson, Phil Woods, Lee Konitz, Art Farmer, Paul Motian, Jim Hall oder der Danish Radio Big Band verweisen, was seine Ausnahmestellung unter den europäischen Jazzpianisten unterstreicht.
Bassist Hein van de Geijn gilt als einer besten europäischen Bassisten. Bekannt wurde er als stilsicherer Begleiter von Trompeter Chet Baker, ist daneben seit Jahren fester Begleiter von Sängerin Dee Dee Bridgewater und hat so ziemlich mit der ganzen europäischen und amerikanischen Jazzelite gespielt. 2002 wurde er zu Europas bestem Jazzbassisten gewählt.
Drummer André Ceccarelli schließlich kommt aus Nizza. Ceccarelli zog mit 14 nach Paris und debütierte in den 1960er Jahren im Orchester des Jazz-Trompeters Aimé Barelli (1917 – 1995) in Monaco. Neben Jazz spielte er auch Rock, z.B. in der französischen Rockband „Les chats sauvages“, die von 1961 bis 1964 existierten. Nach einigen Jahren in Italien kehrte er Mitte der 70er Jahre wieder nach Paris zurück, wo er mit der Crème der internationalen Jazzszene spielte. Daneben begeisterte er immer wieder mit eigenen Formationen, so im Trio mit Gitarrist Nguyen Lé und Bassist François Moutin, das 1993 den französischen Django d´Or als beste Jazz-Formation erhielt!
Das Zusammenspiel dieser drei unvergleichlichen musikalischen Persönlichkeiten ist gekennzeichnet durch rhythmische Raffinesse und pure Eleganz: sanft und energiegeladen zugleich, voller sprudelnder und rhythmisch packender musikalischer Erzählungen, bei der das dynamisch-meisterliche Schlagzeug von André Ceccarelli den Angelpunkt bildet, um den herum sich alles dreht! (Pressetext)

Eintritt: 20€

1010, Riemergasse 11, Wien

In der Nähe

Scotch Club
Scotch Club
220 Checkins
175m entfernt
Phil
Phil
872 Checkins
185m entfernt
Gartenbaukino
980 Checkins
185m entfernt
 Coco Club
Coco Club
1 Checkins
260m entfernt
Local
0 Checkins
260m entfernt
U2
0 Checkins
260m entfernt
mo.e
0 Checkins
260m entfernt
Musikverein
Musikverein
0 Checkins
260m entfernt
Otto Wagner…
0 Checkins
260m entfernt
Einbaumöbel
0 Checkins
260m entfernt